Torsten Albig

Zur Person

Ich bin 1963 geboren, verheiratet und habe einen Sohn und eine Tochter. Seit 2002 lebe ich mit meiner Familie in Kiel. Ich bin geborener Bremer – aber groß gewordener Ostholsteiner, wo ich bis zu meinem 13. Lebensjahr in Großenbrode, Oldenburg/Holstein und in Heiligenhafen aufgewachsen bin, bevor es 1977 nach Nordrhein-Westfalen ging. 1982 bin ich in Bielefeld in die SPD eingetreten, dort habe ich Abitur gemacht und Jura studiert. Ebenso bin ich dort als Ortsvereinsvorsitzender meine ersten Schritte in der SPD gegangen.

Nach dem Studium kehrte ich 1992 als Jurist in der Landessteuerverwaltung nach Schleswig-Holstein zurück. In Lütjenburg im Kreis Plön war ich Mitglied des Magistrats und Fraktionsvorsitzender in der Stadtverordnetenversammlung.

Ende 1994 bin ich für das Land Schleswig-Holstein nach Bonn in die Landesvertretung im Bund gegangen. In der Zeit war ich aktiv im Ortsverein Sankt Augustin im Kreis Siegburg. Aus der Landesvertretung bin ich 1996 in das Büro des damaligen SPD-Parteivorsitzenden Oskar Lafontaine gewechselt und habe bis zur Bundestagswahl 1998 für den Parteivorstand der SPD im Planungsstab gearbeitet. Mit der Ernennung Oskar Lafontaines zum Bundesfinanzminister bin ich nach der Wahl in die Bundesregierung gewechselt und habe für ihn und seinen sozialdemokratischen Amtsnachfolger Hans Eichel bis 2001 und später von 2006 bis 2009 für Bundesfinanzminister Peer Steinbrück als Sprecher die Kommunikation des Ministeriums geleitet.

Zwischenzeitlich war ich nicht nur Konzernsprecher der Dresdner Bank in Frankfurt am Main, sondern von 2002 bis 2006 auch Dezernent und Stadtrat in der Landeshauptstadt Kiel. Ich war dort u.a. verantwortlich für die Bereiche Finanzen, Personal und Kultur.

Seit Juni 2009 bin ich direkt von den Bürgerinnen und Bürgern gewählter Oberbürgermeister von Kiel. Gegen die CDU-Amtsinhaberin habe ich mit 52,1% im ersten Wahlgang gewonnen.

Im Mai 2012 haben mich die Schlewig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner zum Ministerpräsidenten einer Koalition aus SPD, Grünen und SSW gewählt.


 


Navigation
SocialMedia